Startseite > WBG Baarburg > Geschichte

Geschichte

Unsere Geschichte

Ende der 1980-er Jahre konnte die Gemeinde Baar in der Sagenbrugg ein Grundstück von rund 10’000m2 erwerben, mit dem Ziel, dieses im Baurecht dem genossenschaftlichen Wohnungsbau zur Verfügung zu stellen.

Im Jahre 1990 entschlossen sich Mitglieder der SP Baar zur Gründung der WohnBauGenossenschaft Baarburg  (WBG Baarburg)  mit dem Ziel sich aktiv um ein Bauprojekt zu bewerben.

In der Folge erhielt die WBG Baarburg den Zuschlag zur Realisierung und den Betrieb von 24 Wohneinheiten in der Sagenbrugg. Unter der Federführung der Gemeinde Baar und in Zusammenarbeit mit weiteren ortsansässigen Wohnbaugenossenschaften wurde die Überbauung realisiert. Der Erstbezug der Wohnungen erfolgte 1994, seither obliegen Verwaltung und Betreib der Liegenschaften an der Schutzengelstrasse 31/33/35 der WBG Baarburg.

Im Jahre 2006 konnte die Gemeinde Baar ein weiteres Grundstück (Schürmatt) erwerben und stellte dieses wiederum im Baurecht für den genossenschaftlichen Wohnungsbau zur Verfügung. Nach dem Architekturwettbewerb im Jahr 2008 realisieren die Liberale Baugenossenschaft, die WBG Familie sowie die WBG Baarburg in Zusammenarbeit auf dem Areal Schürmatt rund 50 Wohnungen in vier Mehrfamilienhäusern. Die WBG Baarburg ist anteilsmässig zu einem Viertel beteiligt, die Fertigstellung der Mehrfamilienhäuser erfolgte gestaffelt im Zeitraum Oktober 2011 bis Februar 2012.

 

 

 

WBG - Wohnbaugenossenschaft Baarburg

CMSimple_XH